Join Us and Stand in Solidarity with Dr. Magsud Aghayev of Refugee Community in Apolda – Thueringen


Foto from the unsuccessful court hearing of the foreign office’s persecution against Dr. Magsud Aghayev on 18.01.2017 in Apolda. http://thevoiceforum.org/node/4321

1/18. Announcement: Dr. Magsud A. and his son make a fight! – We need your solidarity and support! Join Us and Stand in Solidarity with Dr. Magsud Aghayev of the Refugee Community in Apolda – Thueringen. We are protesting the continued criminalisation and intimidation by deportation threat against Magsud Aghayev by the Apolda Foreign Office and the BAMF (German Federal office of migrants and refugees).

Refugee Community Delegates to Nuremberg on 02nd March 2018 at 11:00 am for solidarity action against deportation threats with Dr. Magsud Aghayev, Aplda Community, Miloud L. Cherif The VOICE Refugee Forum Jena and Kanha Chhun, Cambodia Campaign – „We need Freedom“ Erfurt.

Magsud Aghayev, a refugee and activist of The VOICE Refugee Forum who lives in Apolda, continues to be intimidated by both the Ausländerbehörde – foreign office Apolda – and the BAMF – the Bundesamt für Migration und Flüchtlinge – by denying him the renewal of his resident permit in Germany since February 2015.

The aim of the Apolda foreign district is to get rid of Magsud by facilitating his deportation and for that it needs the permission of the BAMF Nuremberg. The BAMF is not sending any response since March 2017. (Reference to the unsuccessful court hearing of the foreign office’s persecution against Dr. Magsud Aghayev on 18.01.2017 in Apolda. http://thevoiceforum.org/node/4321

A few weeks ago, the son of Magsud Aghayev was also denied the renewal of his resident permit for no obvious reasons. This happened after the last refugees’ protests in Apolda for their right to stay, against the social exclusion and the deportation machine in Apolda and Thuringia. Magsud was one of the activists among many others organizing the protest. It is important to note that the district office of Apolda issued a paper forbidding Magsud from visiting his bothers and sisters of the refugee community living in the refugee accommodation lagers. The Police were there twice to block him from entering the Lager. The criminalisation of his visits to the lager by the police accusation was rejected by the state persecutor.

We demand to stop the intimidation and criminalisation of Magsud Aghayev due to his political activism! We are demanding the BAMF and the Ausländerbehörde Apolda to renew the resident permit of Magsud Aghayev and his son Rafail Aghayev without delay!

Because of this, activists from Jena, Apolda and Erfurt will be in Nuremberg on 02nd March 2018 at 11:00 am to face the BAMF with all our demands and questions. We also call for all other refugees and activists, especially from the area of Nuremberg to join us for a symbolic action of refugee community delegates against the repression of the German deportation machine.

Magsud and Mohammed Ahsan also represented themslves in the Apolda community protest as they remained determined to fight on till ending fight against injustice on refugees. 2017, 2. December: 1st Refugee Unity – Community Demonstration in Apolda (Thueringen)German: http://thevoiceforum.org/node/4422

PRESSE: Rund 50 Flüchtlinge und Unterstützer protestierten unter anderem gegen die Abschiebung aus Deutschland und für eine bessere Unterbringung. Begleitet von Einsatzkräften der Polizei liefen die Demonstranten vom Bahnhof zum Landratsamt und zum Puschkinplatz. 04. Dezember 2017 / 12:05 Uhr . http://www.thueringer-allgemeine.de

Stop the threats of deportation! Stop the intimidation and criminalisation of Magsud Aghayev and of his son Rafail Aghayev !!

We demand for unconditional rights to permanent residence for Dr. Magsud and for his son Rafail Aghayev in Germany.

Fore More Information Contact: Miloud L. Cherif, Tel.: 0176 32360839
The VOICE Refugee Forum, Jena Email.: thevoicerefugeeforum@riseup.net, http://thevoiceforum.org

http://thevoiceforum.org/search/node/Magsud%20Aghayev http://breakdeportation.blogsport.de/index.php?s=magsud

Please support us by donation / Spende: code „Dr. Magsud“

Förderverein The VOICE e.V. Sparkasse Göttingen IBAN: DE97 2605 0001 0000 1278 29 BIC: NOLADE21GOE

*******

Schließt euch uns an und steht in Solidarität mit Dr. Magsud Aghayev von der Flüchtlingsgemeinschaft Apolda-Thüringen

Wir protestieren gegen die anhaltende Kriminalisierung und Einschüchterung mittels Abschiebeandrohung gegenüber Magsud Aghayev durch die Ausländerbehörde Apolda und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Von Delegierten der Flüchtlingscommunitys nach Nürnberg in Solidarität gegen die Abschiebeandrohungen – Freitag, 2. März 2018, um 11 Uhr
Mit Dr. Magsud Aghayev, Aplda Community, Miloud L. Cherif, The VOICE Refugee Forum Jena und Kanha Chhun, Cambodia Campaign – „We need Freedom“ Erfurt.

Magsud Aghayev, Flüchtling und Aktivist von The VOICE Refugee Forum, der in Apolda lebt, ist weiterhin der Einschüchterung sowohl von Seiten der Ausländerbehörde Apolda als auch durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausgesetzt, indem ihm seit 2015 die Erneuerung seiner Aufenthaltserlaubnis für Deutschland verweigert wird.

Das Ziel des Landkreises Apolda ist es, Magsud durch die Erleichterung seiner Abschiebung loszuwerden, wozu es allerdings der Erlaubnis des BAMF in Nürnberg bedarf. Seit März 2017 schickt das Bundesamt keinerlei Antwort. (Siehe: Über die erfolglose Anhörung zur Verfolgung von Dr. Magsud Aghayev durch die Ausländerbehörde am 18.1.2017 in Apolda http://thevoiceforum.org/node/4321)

Vor einigen Wochen wurde auch dem Sohn von Magsud Aghayev die Erneuerung seiner Aufenthaltserlaubnis ohne erkennbare Gründe verweigert. Dies geschah nach dem letzten Protest von Flüchtlingen, die für ihr Recht auf Aufenthalt, gegen ihre soziale Ausgrenzung und gegen die Abschiebemaschine in Apolda und Thüringen demonstrierten. Magsud war einer von vielen Aktivisten, die die Protestaktion organisiert hatten. Es ist in diesem Zusammenhang auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass das Landratsamt in Apolda Magsud ein Hausverbot erteilt hatte, um zu verhindern, dass er seine Brüder und Schwestern der Flüchtlingscommunity, die in den Flüchtlingslagern leben, besuchen kann. Zweimal war Polizei anwesend, um ihn vom Betreten des Lagers abzuhalten. Die Kriminalierung seiner Besuche im Lager mittels Strafverfolgung durch die Polizei wurde von der Staatsanwaltschaft zurückgewiesen.

Wir verlangen ein Ende der Einschüchterungen und der Kriminalisierung von Magsud Aghayev aufgrund seines politischen Aktivismus!

Wir verlangen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und von der Ausländerbehörde Apolda, dass die Aufenthaltsgenehmigungen von Magsud Aghayev und seinem Sohn Rafail Aghayev unverzüglich erneuert werden!

Deshalb werden Aktivisten aus Jena, Apolda und Erfurt am 2. März 2018 um 11 Uhr in Nürnberg sein, um das BAMF mit unseren Forderungen und Fragen zu konfrontieren. Wir rufen auch andere Flüchtlinge und Aktivisten, vor allem aus Nürnberg, auf sich uns für eine symbolische Aktion von Delegierten der Flüchtlingscommunitys gegen die Repression der deutschen Abschiebemaschine anzuschließen.

Stoppt die Abschiebeandrohungen! Stoppt die Einschüchterung und Kriminalisierung und Kriminsalisierung von Magsud Aghayev und seinem Sohn Rafail Aghayev!

Wir verlangen das bedingungslose Recht auf dauerhaften Aufenthalt für Dr. Magsud Aghayev und seinen Sohn, Rafail Aghaev in Deutschland

Erste Demonstration für die Einheit der Flüchtlings-Community in Apolda
English: http://thevoiceforum.org/node/4421
PRESSE: Rund 50 Flüchtlinge und Unterstützer protestierten unter anderem gegen die Abschiebung aus Deutschland und für eine bessere Unterbringung. Begleitet von Einsatzkräften der Polizei liefen die Demonstranten vom Bahnhof zum Landratsamt und zum Puschkinplatz. 04. Dezember 2017 / 12:05 Uhr http://www.thueringer-allgemeine.de

Referenz: Über die erfolglose Anhörung zur Verfolgung von Dr. Magsud Aghayev durch die Ausländerbehörde am 18.1.2017 in Apolda und Foto: Aktivisten aus Thüringen stellen die “Agenda der Freiheit” für Dr. Magsud Aghayev im Gericht Apolda auf. (http://thevoiceforum.org/node/4321 in German).

Für weitere Informationen: Miloud L. Cherif, Tel.: 0176 32360839 Email.: thevoicerefugeeforum@riseup.net, http://thevoiceforum.org

http://thevoiceforum.org/search/node/Magsud%20Aghayev
http://breakdeportation.blogsport.de/index.php?s=magsud

Please support us by donation / Spende: code „Dr. Magsud“
Förderverein The VOICE e.V. Sparkasse Göttingen IBAN: DE97 2605 0001 0000 1278 29 BIC: NOLADE21GOE


0 Antworten auf „Join Us and Stand in Solidarity with Dr. Magsud Aghayev of Refugee Community in Apolda – Thueringen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + = vierzehn